Neue Publikation „Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau“

Dr. rer. nat. Gerhard Führer und Dr. jur. Bernd Kober

In Expertenkreisen wird aktuell diskutiert, ob jede zweite Wohnung in Deutschland einen Schimmelschaden haben könnte. In älteren Gebäuden sind außerdem klassische Altlasten wie Holzschutzmittel, Formaldehyd und Faserbelastungen noch immer weit verbreitet.

Einerseits wird zur Energieeinsparung immer dichter gebaut, wodurch Feuchtigkeit als Grundlage für jedes Schimmelpilz- und Bakterienwachstum und chemische Verbindungen nicht ausreichend abgeführt werden. Andererseits wird immer schneller gebaut, wodurch den einzelnen Bauteilen immer weniger Trocknungs- und Ausgasungszeit zugestanden wird.

Chemische Verbindungen, physikalische Faktoren, Schimmelpilze und Feuchtigkeit führen regelmäßig zu großen Schadenspotentialen, weshalb genauso regelmäßig Juristen mit dem Thema beschäftigt sind. Für diese wiederum gibt es das Problem, darzulegen und notfalls auch zu beweisen, dass die Voraussetzungen für die Durchsetzung von Schadenersatz- und sonstigen Gewährleistungsansprüchen gegeben sind.

Das neue Buch von Dr. rer. nat. Gerhard Führer (Sachverständiger) und Dr. jur. Bernd Kober (Rechtsanwalt) wendet sich an Praktiker und leistet einen Beitrag zum besseren und gesünderen Bauen. Die Inhalte unterstützen außerdem bei der Bewältigung täglicher Problemstellungen in den verschiedensten baulichen Tätigkeitsbereichen.